Korfu Reiseangebote   alle Reisen mit Frühstück mit Halbpension all inclusive FeWo Hotels Flüge
 Die Insel Korfu
 Korfu
 Korfu Reiseangebote
 Korfu Blog
 Die Insel Korfu
 Korfu Informationen
 Korfu Karte
 Korfu Wetter
 Die Strände
 Wandern
 Camping
 Tauchen auf Korfu
 Korfu Bilder
 Korfu Desktopbilder
 Sehenswertes
 Kerkyra - Korfu Stadt
 Paleokastritsa
 Die Alte Festung
 Die Neue Festung
 Angelokastro
 Das Achillion
 Kanoni
 Kassiopi
 Agios Stefanos Sinies
 Old Perithia
 Museen
 Paxos Paxi Ausflug
 Albanien Ausflug
 Korfu Reisen
 Ferienwohnungen
 Pensionen - Hotels
 echte Singlereisen
 Mietwagen Tipps
 Hotelbewertungen
 Reiseversicherungen
 Korfu im Winter
 Flughafen Korfu
 Feiertage auf Korfu
 Griechische Küche
 Tierschutz
 Korfu Erfahrungen
 Korfu Krimi
 Kreuzfahrtziel Korfu
 Korfu Blog Themen
 Korfu Immobilien
 Bilder
 Erlebnisse
 Korfu Ausflugstipps
 Korfu Kulinarisch
 Klaus Bötig's Korfu
 Erlebnisse
 Sehenswürdigkeiten
 Impressionen
 Korfu Tipps
 Strand Tipps
 Korfu Urlaub 2009
 Korfu Urlaub 2011
 Surftipps
 
 

 Die alte Festung auf Korfu

Korfu - alte Festung
Blick auf die alte Festung aus südlicher Richtung

Die alte Festung in der Hauptstadt von Korfu ist zugleich auch Kerkyras, so heißt Korfu Stadt im Griechischem, Wahrzeichen. Man betritt die alte Festung über eine steinerne Brücke gegenüber der Esplanade. Eintritt (2009) 4,50€.


Gleich vor der Brücke steht das Denkmal des Graf Johann Matthias von der Schulenburg (1661-1747) - ein aus Sachsen stammender, und in Diensten der Venezianer stehender Offizier, welchem die erfolgreiche Verteidigung Korfus gegen die Türken zu verdanken ist.

Mit rund 5000 Mann und der Hilfe der Bevölkerung vertrieb der geniale Stratege 60 000 Türken von der Insel.

Dafür wird er heute noch von den Korfioten verehrt. Sogar sein Denkmal wurde im schon zu seinen Lebzeiten errichtet.

  Schulenburg Denkmal

Die Erbauung der alten Festung begann im 16. Jahrhundert durch die Venezianer, welche zu der Zeit die Herrschaft über Korfu inne hatten. Heute zeugen davon nur noch die Außenmauern - die Gebäude im Inneren wurden im Wesentlichen von den im 19. Jahrhundert herrschenden Engländern errichtet.

Teile der Gebäude im nördlichen Teil der Festung beherbergen zB. die musikalische Fakultät der Universität von Korfu. Im Sommer sind die Fenster geöffnet, und wer die Festung besichtigt kann vielleicht sogar dem Klavier - und Flötenspiel der Studenten zuhören.



im Tempel der alten Festung
  Eine Besichtigung der alten Festung ist empfehlenswert, alleine schon wegen der herrlichen Aussicht, die man von ihrer Plattform mit dem Leuchtturm aus hat. Neben der Festung selbst findet man ein kleines Museum über die Geschichte - unterhalb ihrer Südseite steht ein so gar nicht zu ihr passen wollender Tempel in dem man Ikonen bewundern kann.


Als Korfu Urlauber sollten sie rund zwei Stunden für ihren Rundgang auf der alten Festung in Korfu Stadt einplanen. und nehmen sie am besten immer etwas zum trinken mit.

Wenn man den Besuch der alten Festung für den frühen Vormittag plant bestehen noch gute Aussichten auf einen Parkplatz gegenüber auf der Esplanade. Ansonsten ist es mit Parkplätzen in Korfu Stadt eher schwierig. 

Bilder aus der alten Festung

 


 

 

 

 

 

 

 © korfu-ratgeber.de 2006-2015 | Kontakt | Impressum | Korfu Bilder Fotos |
 
 Korfu Tipps

Die alte Festung von Korfu ist von einem Wassergraben umgeben, man nennt ihn  Contrafossa.



Der alte Leuchtturm ist der höchste Punkt in der alten Festung von Korfu Stadt, den man erkunden kann.

Schöne Aussichten lassen sich von der alten Festung aus genießen.