Korfu Startseite Korfu Blog Startseite alle Korfu Reiseangebote mit Frühstück mit Halbpension mit all inclusive

Korfu Blog Suche


Korfu Artikel

Korfu Archive

Intern

Stifado Rezept

Von Korfu Blogger | 24.April 2012

Stifado an Penne Rigate - unser abgewandeltes Stifado Rezept für Sie zum Nachkochen.

Stifado ist die griechische Form des Gulasch wie wir ihn in Deutschland kennen, nicht zu verwechseln mit dem Ungarischem Gulasch. 

Stifado Zubereitung

Die Stifado Zubereitung ähnelt stark der von klassischem Gulasch. Das in Würfel geschnittene Rindfleisch wird in ein klein wenig Olivenöl angebraten. Wenn es Farbe bekommen hat gibt man die gehackten Zwiebeln samt klein geschnittenener Lauchstange und gewürfeltem Sellerie dazu. Noch für ein paar Minuten weiterbrutzeln lassen, dann mit dem Rinder-und Lammfond aufgießen. Die klein geschnittenen getrockneten Tomaten und die Gewürze dazugeben, für 2 Stunden klein köcheln lassen.

Dann die passierten Tomaten in den Topf dazu geben und noch eine weitere Stunde auf kleiner Hitze weiter gar ziehen lassen. In manchen Rezepten steht ein Esslöffel Zucker als Zutat - vergessen sie es einfach. Unser Stifado Rezept beinhaltet keine sauren Zutaten, also warum dann Zucker hinzugeben. Die Zwiebel bringen eh schon eine leichte Süße mit.

Stifado Zutaten: (für 6 Personen)
1300-1500g Rindfleisch
3-5 große Zwiebeln
500g passierte Tomaten
1L Rinderfond oder Lammfond
100g getrocknete Tomaten
200g Knollensellerie
1 Lauchstange
1 Zimtstange
7-10 Zehen Knoblauch
3-5 Gewürznelken
Salz, Pfeffer, Pimentkörner, Olivenöl und Oregano

Beitrag aus: Küche auf Korfu |


...gehe weiter zu:

« Korfu Urlaub 2012 - die Preise sinken | Korfu Blog Startseite | Mai 2011 - ein Spaziergang durch Messonghi »

5 Kommentare to “Stifado Rezept”

  1. prokopis gunaris meint:
    23.Juni 2012 at 15:40

    Sehr geehrte Damen Herren.
    Entschuldigung bitte ,
    aber der rezept ist falsch,
    so kocht man nicht den stifatho
    und es wird nicht mit penne oder rigatoni auf den teller serviert.
    jedes griechisches gericht hat einen bestimmten rezept,und nicht irgendeine idee von mama oder frau dimitra.

    griechische gastronomie muss von professionellen chefs bezeichnet werden.

    mit freundliche grusse Prokopis gunaris

  2. Korfu Blogger meint:
    23.Juni 2012 at 16:27

    Sehr geehrter Herr Gunaris,

    das Rezept stimmt so schon - weil es ist unser Rezept für einen Stifado, den wir mögen. Deshal haben wir ja auch ganz oben geschrieben: unser abgewandeltes Stifado Rezept.

    Wir mögen am “richtigen” Stifado zum Beispiel die ganzen Zwiebeln nicht. Und auch nicht, das man in fast jeder Taverne auf Korfu dazu Pommes serviert bekommt.

    Um Novelle Coisin machen wir übrigens auch einen großen Bogen. Dieses Feinschmeckerzeugs entspricht eben nicht unserem rustikalen thüringer Verständnis wie etwas schmecken sollte.

    An ihrer Taverne sind wir bislang immer nur vorbeigefahren - weil wir auf dem Weg nach Lefkimi waren, um in der einfachen Taverne “Cheeky Face” zu essen. Wenn wir wieder auf Korfu sind schauen wir auch einmal bei Ihnen vorbei. Auf ihrer Webseite habe ich in der Speisekarte keine Preise gefunden, hoffentlich können wir uns ihre griechische Küche überhaupt leisten.

    Mit freundlichen Grüßen
    Das Korfu Ratgeber Team

  3. Bernd Jaehn meint:
    11.Juli 2012 at 15:12

    Hallo Korfu-Ratgeber-Team, ich muss Prokopis Gunaris recht geben, denn “Stifado” ist nun mal mit ganzen Zwiebeln, auch wenn Euch das nicht schmeckt. Ihr könnt ja einen neuen “griechischen Gulasch” erfinden, aber das ist nicht Stifado.
    Und mit Nudeln möchte ich das auch nicht essen, einfach Brot dazu und gut.

  4. Korfu Blogger meint:
    11.Juli 2012 at 15:39

    Es ist ja auch unsere Variante - und schmeckt super. Es erinnert uns an Korfu, und das Rezept mag ausprobieren wer es möchte. Es gibt ja auch soviel Würste, die sich Thüringer Bratwurst nennen. Ich würde das nicht alles auf die Goldwaage legen. Ganze Zwiebel hin oder her, es schmeckt (auch mit Nudeln) - und das ist wichtig.

    Grüße aus Thüringen.

  5. Peter.Kudla meint:
    16.November 2014 at 18:21

    Hallo,liebe Korfufreunde,
    Habe vor Jahren ein tolles Stifadogericht gekocht.Und zwar mit eingelegten griechischen Zwiebeln und einem bestimmten griechischen suesslichen Wein ,der diesem Gericht diesen typischen Geschmack verleit.Dieses Rezept habe ich leider nicht mehr.
    Wer kennt sich aus und kennt dieses Rezept? Moechte gern Namen der eingelegten Zwiebeln und von dem griech.Wein
    Wissen.
    Danke
    Gruß

    Peter M. Kudla

Kommentare