Korfu Startseite Korfu Blog Startseite alle Korfu Reiseangebote mit Frühstück mit Halbpension mit all inclusive

Korfu Blog Suche


Korfu Artikel

Korfu Archive

Intern

Der Kardaki Tempel auf Korfu

Von Korfu Blogger | 25.März 2009

Korfu ist im Vergleich zu anderen griechischen Inseln ausgesprochen arm an antiken Sehenswürdigkeiten. Auch die Überreste des Kardaki-Tempels mit seinen wenigen Säulen im dorischen Stil (siehe Foto) ist kunsthistorisch nichts Besonderes. Dafür aber liegt er besonders schön ganz am Rand des weitläufigen Schlossparks von Mon Repos am Rand der Inselhauptstadt.

Um hinzukommen, fährt man mit dem Fahrrad oder Stadtbus bis zum Eingang zum Schlosspark (Haltestelle: Paleopolis) und dort zunächst zum kleinen Schloss hinauf zu gehen, in dem Prinz Philipp, der Gemahl der englischen Königin, am 10, Juni 1921 das Licht seiner adligen Welt erblickte (heute ist darin ein Museum untergebracht, das vor allem ein paar Möbel im Regency-Stil zeigt). Ein Wegweiser führt von hier über schattige Wege zunächst zum Heraeum aus dem 4. Jh. v.Chr., den Überresten eines antiken Tempels für die Zeusgattin Hera.

Dann folgt man dem Wegweiser mit der Aufschrift “Doric Temple” und ist nach insgesamt ca. 10-15 Minuten (ab Bushaltestelle) am Ziel. Kein Wärter passt auf, man kann im antiken Tempel ein Schläfchen halten oder auch picknicken. Leute kommen kaum hierher, nur morgens ein paar einheimische Jogger.

Autor: Klaus Bötig

Beitrag aus: Klaus Bötig's Korfu |


...gehe weiter zu:

« Russen auf Korfu | Korfu Blog Startseite | Stilles Petriti »

Kommentare