Die Insel Korfu
 Korfu-Startseite
 Korfu Reiseangebote
 Korfu Blog
 Die Insel Korfu
 Korfu Informationen
 Korfu Karte
 Korfu Wetter
 Korfu Strände
 Wandern
 Camping
 Tauchen auf Korfu
 Korfu Bilder
 Korfu Desktopbilder
 Sehenswertes
 Kerkyra - Korfu Stadt
 Paleokastritsa
 Die Alte Festung
 Die Neue Festung
 Angelokastro
 Das Achillion
 Kanoni
 Kassiopi
 Agios Stefanos Sinies
 Old Perithia
 Museen
 Paxos Paxi Ausflug
 Albanien Ausflug
 Korfu Reisen
 Ferienwohnungen
 Pensionen - Hotels
 echte Singlereisen
 Mietwagen Tipps
 Hotelbewertungen
 Reiseversicherungen
 Korfu im Winter
 Flughafen Korfu
 Feiertage auf Korfu
 Griechische Küche
 Tierschutz
 Korfu Erfahrungen
 Korfu Krimi
 Kreuzfahrtziel Korfu
 Korfu Blog Themen
 Korfu Immobilien
 Bilder
 Erlebnisse
 Korfu Ausflugstipps
 Korfu Kulinarisch
 Klaus Bötig's Korfu
 Erlebnisse
 Sehenswürdigkeiten
 Impressionen
 Korfu Tipps
 Strand Tipps
 Korfu Urlaub 2009
 Korfu Urlaub 2011
 Surftipps
 
 

 Mirtiotissa

Blick über den Strand von Mirtiotissa

Mirtiotissa - die Strände unterhalb des kleinen Kloster Mirtiotissa an der Westküste sind längst kein Geheimtipp mehr, obwohl der etwa 2 km lange Feldweg dorthin recht holprig und zum Schluss auch steil ist. Er zweigt, spärlich beschildert, von der Straße zwischen Pelekas und Ermones ab, zu Fuß kommt man über kleine Pfade auch vom Nordende der Hotelsiedlung Glifada hin, die zu Pelekas gehört.

Mirtiotissa

Wo der befahrbare Feldweg durch alte Olivenhaine sich zum Strand hinunter abzusenken beginnt, steht eine Taverne, direkt an den Stränden gibt es eine zweite. An den drei kleinen, schmalen, aus Sand und Kies bestehenden Stränden werden in der Hauptsaison Liegestühle und Sonnenschirme vermietet.

Mirtiotissa Strand   Mirtiotoissa ist der FKK Strand auf Korfu schlechthin. Nackt zu baden ist hier üblich, aber natürlich kein Zwang. Eigentlich ist es offiziell auch gar nicht erlaubt.

Eine Besonderheit des Strandes von Mirtiotissa sind seine Naturduschen, an denen Wasser die Steilen Felsen hinab läuft.

Im Kloster, das man bis 13 und ab 17 Uhr besichtigen kann, lebt heute ein einziger Mönch. Er pflegt seinen Garten mit vielen Blumen und exotischen Bananenstauden. Gegründet wurde der Konvent der Legende nach schon im 14. Jh. durch einen Moslem, der hier eine wundertätige Marienikone fand und daraufhin zum Christentum übertrat. Die Gebäude stammen allerdings erst aus dem 19. Jh.

Korfu Karte

 

 

  korfu-ratgeber.de 2006-2019 | Impressum | Datenschutz| Korfu Bilder Fotos |
 
 Korfu Tipps
Kalami Bucht mit dem weißen Haus
Das weiße Haus in der Bucht von Kalami - hier entstand der Korfu Roman "Schwarze Oliven" von Lawrence Durrell. Die Kalami Bucht sollten Sie besuchen.
Korfu Stadt
Die Altstadt von Kerkyra (Korfu Stadt) bietet viele romantische Winkel die es zu entdecken gilt.
Kap Drastis
Kap Drastis - Korfus wild romantische Nordspitze. Ein Platz um zu Träumen, und natürlich auch zum Baden.